Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Drucken

6 Wochen Lohnfortzahlung

am . Veröffentlicht in Krankenzusatzversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Die meisten Arbeitnehmer

haben laut Arbeitsvertrag eine sechswöchige Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Bei Führungskräften und Entscheidungsträgern, angestellten Managern beispielsweise, kann die Lohnfortzahlung durchaus länger sein.

Zweite Erkrankung während der Ersten

Was passiert aber wenn während der ersten Erkrankung in der Zeit der Lohnfortzahlung eine zweite Erkrankung dazu kommt? Wird dann die Lohnfortzahlung mit der zweiten Erkrankung neu berechnet und verlängert sich dann diese 6 Wochenfrist? Die Antwort darauf gibt ein Urteil des Landesarbeitsgerichts vom 08.12.2006 mit Aktenzeichen 3 Sa 585/06 aus Rheinland Pfalz. Der Arbeitnehmer meinte nämlich das mit der neuen Erkrankung auch die Berechnung der Lohnfortzahlung neu beginne. Das Landesarbeitsgericht Rheinland Pfalz entschied mit dem oben genannten Urteil das die 6wöchige Lohnfortzahlung auch nach sechs Wochen endet. Egal ob wären dieser Zeit eine zweite, weitere Erkrankung dazu kommt.

Widersprüchlich zu dem Urteil des BAG

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hatte bei einer ähnlicher Klage, Aktenzeichen BAG, 2.12.1981 5AZR 89/90 entschieden, dass die Andersartigkeit der Erkrankung einen längeren Anspruch auf Lohnfortzahlung rechtfertige. Die Andersartigkeit hatte das Landesarbeitsgericht Hamm am 14.12.2005 Aktenzeichen 18 Sa 168//05 definiert.

Unterschiedliche Rechtssprechung

So kann festgehalten werden, das die Arbeitsgerichte bei gleicher Sachlage doch unterschiedlich entscheiden. Somit wird dem Arbeitnehmer der Weg zum Gericht nicht erspart bleiben. Um die Anwaltskosten und die Gerichtskosten, möglicherweise auch noch Kosten für den oder die Gutachter erträglich zu halten kann dies über eine Rechtsschutzversicherung abgefangen werden. Allerdings sollte in der Rechtsschutzversicherung der Sozialversicherungsrechtsschutz und der Arbeitsrechtsschutz beinhaltet sein. Auch weiterhelfen können hier die zugelassene, zertifizierten Rentenberater. Das sind Experten der Sozialversicherung die sich in den Sozialversicherungen bestens auskennen.

Krankentagegeldversicherung

Zusätzlich zu der Krankengeldabsicherung der gesetzlichen Krankenkassen können Sie sich mit einer Krankentagegeldversicherung absichern. Diese deckt die nach der Lohnfortzahlung entstandene Lücke zu Ihrem Nettogehalt, Bruttogehalt. Je höher der Verdienst, je größer die Lücke im Krankengeld. Selbständige sollten generell eine Krankentagegeldversicherung abschließen. Siehe auch: Beitragsbemessungsgrenze, Rechengrößen in den Sozialversicherungen 2010.

DAS Experten Netzwerk

In den Fachbereichen finden Sie immer die richtigen Ansprechpartner. Angefangen bei den Fachanwälten für Arbeitsrecht bis zu den Sozialversicherungsexperten, Rentenberatern. Wichtig in diesem Zusammenhang sind auch die Fachanwälte der betrieblichen Altersvorsorge. Sie als Arbeitnehmer haben einen Rechtsanspruch auf die betriebliche Altersvorsorge.

Beratung und bedarfsgerechte Versicherungen aus einem Guss. Wir bietet und vermitteln Ihnen die Spezialisten zu den jeweiligen Fachbereichen. IHK zertifizierte Versicherungsmakler, Finanzmakler, zertifizierte (gerichtlich zugelassene) Rentenberater, Ruhestandsplaner, freie Finanzierungsexperten, Fördermittelberater, Immobilienmakler, Investmentberater, Unternehmensberater, NewPlacement, OutPlacement, Karriere Coaching, alle Fachrichtungen von Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater.

Wir haben den richtigen Ansprechpartner für Ihre Sicherheit, Ihre Wünsche, Ihren Versicherungsbedarf und Ihre Anlagewünsche.