Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Drucken

Berufsunfähig wegen psychischer Erkrankung

am . Veröffentlicht in Berufsunfähigkeitsversicherung

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.

Deutlicher Anstieg der Frühverrentung

Wie jeder weis, Konstanz liegt am Bodensee. Eine bezaubernde Landschaft, saubere Luft, höhere Lebensqualität, beschauliche Urlaubsidylle. Mit anderen Worten Leben und arbeiten wo andere für teures Geld Urlaub machen.

Der Schein trügt?

Setzt man Diese Superlativen gedanklich um, so sollte man meinen das auch die Menschen fern der Hektik von Großstädten und Ballungsgebieten gesünder leben. Nun hat die Techniker Krankenkasse (TK) einen Bericht veröffentlicht, gestützt auf die Zahlen der Rentenversicherungsträger, dass viele Menschen mit psychischen Erkrankungen in Frührente gehen.

Die Zahlen zur Berufsunfähigkeit

Im Durchschnitt liegt die Frühverrentung im Landkreis Konstanz bei 48,1 Prozent. Damit weit höher als im Landesdurchschnitt von Baden Württemberg von 39,5 Prozent. Das Durchschnittsalter der Frührentner liegt bei 49 Jahren. Bei diesen 48,1 Prozent der Frührentner sind 51,8 Prozent psychische Erkrankungen der Auslöser.
In den andern Bundesländern dürfe es nicht weniger dramatisch zugehen was die Frühverrentung wegen Berufsunfähigkeit betrifft.

Vernachlässigte Berufsunfähigkeitsversicherung

Ab den Jahrgängen 1961 gibt es keine Berufsunfähigkeitsversicherung per gesetzlicher Rentenversicherung. Die dann greifende Erwerbsminderungsrente zahlt nach Anzahl der Stunden, pro Tag, welche der Mensch noch arbeitsfähig ist. 3 Stunden, 6 Stunden oder 8 Stunden. Damit ist erkennbar das die Chance eine Erwerbsminderungsrente zu erhalten gen Null tendiert. Und selbst wenn, so bleibt die Frage ob diese Erwerbsminderungsrente zum (über) Leben reicht oder bei Hartz V (4) endet.

Frühere Absicherung und das Kleingedruckte

Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht gleich Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Fallstricke in den Tarifen und Versicherungsbedingungen sind gar vielfältig. Dazu kommt, das die Beiträge zu einer BU-Versicherung altersabhängig und gesundheitsabhängig sind. Je älter je teurer und je älter so wahrscheinlicher das Vorerkrankungen vorhanden sind und entweder kein Versicherungsschutz erlangt werden kann oder mit Risikozuschlägen abgeschlossen werden kann.

Berufsanfänger, Berufsunfähigkeit, jung, gesund und niedrige Beiträge

Betrachtet man den Bericht der Techniker Krankenkasse (TK) weiter, so ist auffällig das die Zahlen in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind. Also durchaus kein "Fall" der nur den "Nachbarn" trifft. Daraus ist zu folgern, dass eine Absicherung gegen Berufsunfähigkeit, Dienstunfähigkeit (auch Beamte sind davon betroffen) bereits bei Berufsantritt abgeschlossen werden sollte.

Das Verdrängen und "das kann mir nicht passieren" ist ein Trugschluss wie diese Zahlen belegen. Dazu kommt, das Berufsanfänger in den ersten 5 Jahren generell ohne gesetzlichen Versicherungsschutz da stehen.

Eltern in der Verantwortung?

Mal ehrlich, was wird für die Kinder alles an (sinnloses) Geld ausgegeben. Finanzielle Belohnungen für gute Noten, für ein bestandenes Abitur, für ein zügiges Studium, für die erste Wohnung, für den Führerschein und so weiter und so weiter. Die diversen Geldgeschenke zu den jeweiligen Anlässen mal nicht berücksichtigt.

Und was ist mit der Arbeitskraft, der Gesundheit? Der Staat wird es schon richten? Irrtum, der Staat hat sich längst aus der Verantwortung gestohlen. Kontakt und Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung, Dienstunfähigkeitsversicherung

Es gibt viele Krankheiten, aber nur eine Gesundheit und nur eine Arbeitskraft