Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Drucken

BU durch Unfall

am . Veröffentlicht in Berufsunfähigkeitsversicherung

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Berufsunfähig nach Unfall

Haben Sie eine private Berufsunfähigkeitsversicherung, so leistet Diese im Falle einer Berufsunfähigkeit, gleichgültig wodurch die Berufsunfähigkeit zu Stande gekommen ist. Also im Zweifelsfall auch bei einem Unfall. Die Berufsgenossenschaft, also die gesetzliche Unfallversicherung nur, wenn es in Verbindung mit Ihrer beruflichen Tätigkeit zu tun hatte. Schon der „Umweg“ zur Tankstelle setzt die gesetzliche Unfallversicherung außer kraft.

Berlin und Brandenburg

Das Wochenende; Von Freitag, 16.07.2010 bis Sonntag, 18.07.2010 sind alleine in Berlin und Brandenburg 2 Menschen bei Verkehrsunfällen getötet und 107 Menschen verletzt worden. Insgesamt wurden 507 Unfälle gezählt. Vielleicht doch mal Zeit über eine Unfallversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachzudenken?

Siehe auch: Unfall Hörschaden, Fußballweltmeisterschaft 2010

Die private Unfallversicherung

Privaten Unfallversicherungen leisten wenn die Folgen des Unfalls medizinisch festgestellt wurden. 365 Tage im Jahr, weltweit. Wobei sowohl eine Unfallrente als auch eine Kapitalzahlung erfolgen kann. Nachstehend erhalten Sie eine Erläuterung was eine Gliedertaxe ist und was sie leistet. Die Gliedertaxe legt fest, wie hoch die Leistungen, im Fall der Invalidität, zum Beispiel bei Verlust einer Hand, ist. Manche Unfallversicherung bewerten einige Schäden höher, z.B. die Hand mit 70 Prozent. Das ist gut für den Versicherungsnehmer, denn von der Höhe der Invalidität hängst ab, wie viel Geld er von seiner Unfallversicherung bekommt. Siehe auch: Giftpflanzen, Reinigungsmittel und Kinder

Die Bewertung bei Verlust oder völliger Funktionsunfähigkeit:

  1. ► Arm am Schultergelenk 70 Prozent

  2. ► Auge 50 Prozent

  3. ► Andere Finger 05 Prozent

  4. ► Anderer Zeh 02 Prozent

  5. ► Arm bis oberhalb des Ellenbogengelenks 65 Prozent

  6. ► Arm unterhalb des Ellenbogengelenks 60 Prozent

  7. ► Bein bis Mitte der Oberschenkels 60 Prozent

  8. ► Bein bis Mitte des Unterschenkels 45 Prozent

  9. ► Bein bis unterhalb des Knies 50 Prozent

  10. ► Bein über der Mitte des Oberschenkels 70 Prozent

  11. ► Daumen 20 Prozent

  12. ► Fuß 40 Prozent

  13. ► Gehör auf einem Ohr 30 Prozent

  14. ► Geruchssinn 10 Prozent

  15. ► Geschmackssinn 05 Prozent

  16. ► Großer Zeh 05 Prozent

  17. ► Hand 55 Prozent

  18. ► Zeigefinger 10 Prozent

Die oben gemachten Prozentangaben weichen von Gesellschaft zu Gesellschaft und von Unfall-Tarif zu Unfalltarif ab, indem die darin enthaltenen Progression unterschiedlich gewählt werden kann.