Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Download-Center & wichtige Infos

Drucken

Leitfaden zur Absicherung Pflege

am . Veröffentlicht in Download-Center & wichtige Infos

Bewertung:  / 1

 

Gesetzliche Pflegeversicherung ist nur eine Teilkaskoversicherung

Dieser Leitfaden soll Ihnen dabei helfen, die besondere Brisanz des Themas erkennen zu können, Informationen zum Thema Pflege / Pflegebedürftigkeit aus unabhängiger Quelle zu erhalten, um sich selbst ein Bild machen zu können.

Überall wird das Thema in der Presse behandelt. Sogar die Gesetzgebung wurde neu geordnet.

Es bleibt dennoch der fade Beigeschmack, dass es sich bei der „Gesetzlichen Pflegepflichtversicherung“ immer nur und grundsätzlich um eine Teilkaskoversicherung handelt und das die neuen Vorgaben noch immer nicht umgesetzt wurden.

Wenn aus der Gesetzlichen Pflegeversicherung gezahlt wird, dann maximal die Hälfte der Gesamtkosten – immer.

> hier geht es zum Leitfaden für die Pflegezusatzversicherung <

Drucken

Leitfaden PKV oder GKV

am . Veröffentlicht in Download-Center & wichtige Infos

Bewertung:  / 0

 

Entscheidungshilfen zur GKV oder PKV


Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts –  (Schopenhauer)

Dieser Leitfaden soll Ihnen dabei helfen, die Unterschiedlichkeit der Systeme zur Absicherung, GKV  - Gesetzlichen Krankenkassen und der Privaten Krankenversicherung (PKV) und der Gesundheitskosten besser kennen lernen zu können.

Informationen rund um das  Thema Krankenversicherung sind hier in diesem Leitfaden zur Entscheidung zu finden.
Die öffentliche Berichterstattung über diese beiden Systeme ist oftmals einseitig und eher ungenau ausgerichtet und variiert in Ihrer Meinung.

Besonders wichtig ist mir, Fehlentscheidung verhindern zu helfen.
Dies  ist nur mit einer Vielzahl von Informationen möglich, die Sie bitte als „Werkzeuge“ zur
Bearbeitung“ Ihrer Entscheidung empfinden möchten.

> hier geht es zum Leitfaden PKV oder GKV <

Drucken

Voranfragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

am . Veröffentlicht in Download-Center & wichtige Infos

Bewertung:  / 0

 

Beurteilung der Berufsunfähigkeit

Maßgeblich für die Beurteilung der Berufsunfähigkeit ist nach VVG (Versicherungsvertragsgesetz), dass der Beruf voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausgeübt  werden kann.

Die gängigen Regelungen am Markt sprechen hinsichtlich der Dauer von Zeiträumen ab 6 Monaten. Wichtig ist, dass  auch dann ein Leistungsanspruch besteht, wenn von Beginn einer Beeinträchtigung an abzusehen ist, dass der Prognosezeitraum  von (voraussichtlich) 6 Monaten, z.B. bei einer Querschnittslähmung, erreicht wird.

Darüber hinaus sollte nach Ablauf der 6  Monate eine rückwirkende Leistung ab Beginn der Berufsunfähigkeit erfolgen.

> hier geht es zum Fragebogen BU <

Drucken

Anfragen zur Absicherung PKV

am . Veröffentlicht in Download-Center & wichtige Infos

Bewertung:  / 0

 

Private Krankenversicherung ist mehr als eine Überschrift


Tausende von PKV-Tarifen sind bei verschiedenen Versicherungen zu finden. „was ist nun die richtige Versicherung, der richtige Tarif“? In diesem Formular geht es um Ihre gewünschten, grundlegenden Leistungen zur Absicherung in der PKV.

Es bedarf schon einer genauen Analyse die dem Wunsch des Kunden entspricht und nicht nur die Frage „Einbettzimmer oder Mehrbettzimmer, Chefarztbehandlung Ja oder Nein“... 

Diese Beratung kann nicht zwischen Tür und Angel erfolgen. Die überlegte und durchdachte Entscheidung braucht Ruhe und Zeit. „Billiger als die GKV“ ist meistens der falsche Ansatz.

> Hier geht es zum Anfrageformular <

Drucken

Angaben zur beruflichen Tätigkeit

am . Veröffentlicht in Download-Center & wichtige Infos

Bewertung:  / 0

 

Tätigkeitsbeschreibung im Beruf

In der Berufsunfähigkeitsversicherung wie auch in der Dread Disease Versicherung wird häufig nach der beruflichen Tätigkeit gefragt. Die genaue Beschreibung erleichtert die Eingruppierung und die Risikoanalyse. Zudem erspart es Ihnen und uns Zeit bei der Beratung zu Ihrer Absicherung.

> Hier geht es zum Fragebogen <