Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Drucken

Leichterer Wechsel in die PKV

am . Veröffentlicht in Private Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Autor: Elisabeth Koppatz. Telefon DAS Netzwerk Dübbert u. Partner. Kontaktformular

Leichter von der GKV zur PKV wechseln

Es wird nicht ruhiger an der Krankenkassen-Front. Seit 2007 kann ein Angestellter nach 3 Jahren über der Beitragsbemessungsgrenze oder auch Pflichtversicherungsgrenze in die private Krankenversicherung wechseln. Vor 2007 waren es 1 Jahr. Rot-Grün hatte die "Verlängerung" auf 3 Jahre durchgesetzt.
 

Die FDP will den Wechsel zur PKV wieder nach einem Jahr

SPD und Grüne werfen der FDP wiedermal Klientelpolitik vor. Massenweise Abwanderungen in die private Krankenversicherung wären die Folgen. Die "besser" Verdienenden würden somit der gesetzlichen Krankenkasse die Beiträge abziehen, auf die GKV aber dringend angewiesen ist. Allerdings sei hier auch angemerkt, das die GKV seit 2007 massenweise Krankenzusatzversicherungen und Krankentragegeldversicherungen zum Krankengeld verkauft und damit, ohne Kenntnis der verschiedenen, bis zu 850 Parameter, der PKV die Einnahmen weg genommen hat.

Verträge mit der PKV

Und wer dachte da wird keine Provision gezahlt, der irrt. Die gesetzlichen Krankenkassen haben mit großen Versicherungskonzernen "Kooperationen" geschlossen wo lustig Provisionen gezahlt werden. So viel und so häufig, das sich bezüglich dieser Provision-Zahlungen die Gerichte eingeschaltet haben. Es sollen auch Krankenvollversicherungen abgeschlossen worden sein. Frei nach dem Motto; wenn der gesetzliche Krankenversicherte schon in die Private Krankenversicherung abwandert, dann wollen wir, die GKV, wenigstens die Provision haben.

Die FDP will das sich die GKV

auf das zurück besinnt was sie wirklich tun soll. Nämlich das Sozialgesetzbuch V (SGB) zu lesen und danach zu handeln. Nicht Privatpolicen verhökern von denen sie eh keine Ahnung haben weil keine Sachkundeprüfung, keine Haftung und weil reiner Produktverkauf.

Soforteinstieg in die PKV

weiter ist geplant, dass Akademiker nach Studienabschluss und einer Festanstellung sofort in der Privaten Krankenversicherung versichert werden können. Der Zeit müsste das Anfangsgehalt bei über 4.162,50 Euro liegen, also über der Beitragbemessungsgrenze 2010. Die Pflichtversicherungsgrenze 2011 liegt noch nicht fest, gestritten wird darüber aber schon heute. Der Akademiker, welcher sofort in die PKV eintreten will, müsste sich allerdings von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht befreien lassen.

Zoff in allen Lagern der Politik

Die Frage ist aber was wollen SIE. HEUTE können Sie nach drei Jahren über der Beitragsbemessungsgrenze, Soziaversicherungsgrößen 2010 in die PKV wechseln. Dazu sollten Sie das Angebot der PKV-Onlinekonferenz nutzen. Kompliziert genug ist der Wechsel schon, die Tarife der PKV sind in ihrer Transparenz noch schlimmer. "Stiftung Warentest; die besten PKV-Tarife" können Sie getrost vergessen. Einheitsprodukte die schlecht "verglichen sind und Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse nicht berücksichtigen. Beachten Sie auch die steuerliche Absetzbarkeit der PKV Beiträge.

DAS Netzwerk Dübbert u. Partner

Dübbert u. Partner DAS NETZWERK Fachberater die ihr Handwerk verstehen und Sie ausführlich und für Sie durchsichtig beraten. Fragen an die Experten privaten Krankentagegeldversicherung, privaten Krankenversicherung, privaten Pflegeversicherung,  Die Fachleute der Dienstunfähigkeitsversicherung, Dread Disease Versicherung und der Berufsunfähigkeitsversicherung, Zukunft braucht Sicherheit durch IHK zertifizierte Versicherungsmakler, Finanzmakler und Mehr.
Ihre Anfragen werden ausschließlich von den Experten und Fachberatern aus dem Netzwerk Dübbert und Partner bearbeitet. Sie auch Impressum und Fachbereiche.