Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Drucken

Mit schlechtem Gewissen zum Arzt?

am . Veröffentlicht in Pressemappe

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

18 Arztbesuche pro Jahr sind zu viel

So jedenfalls Gesundheitsminister Bahr und die Statistik. Ist das eine Aufforderung nicht zum Arzt zu gehen und Krankheiten zu verschleppen um die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) zu schonen?. Hausgemachte Probleme mit der Praxisgebühr!

Eigentlich brauchen sie nur ein Rezept für ein bestimmtes Medikament

Aber, ohne Praxisgebühr und ohne den richtigen Arzt kommen sie da nicht ran. Denn schon längst darf nicht jeder Arzt jedes Medikament verschreiben. Ist das Budget für das Quartal des Arztes überschritten, so bekommen Sie ein Privatrezept und dürfen das ganze Medikament auch selber bezahlen, die Praxisgebühr dazu.

Praxisgebühr, nicht weniger Arztbesuche

Sind nun die Deutschen zu krank oder gehen sie aus Langeweile zum Arzt oder sind wir so wehleidig das wir wegen jedem „Huster“ schon medizinische Betreuung brauchen? Haben sie ein schlechtes Gewissen wenn sie dann doch zum Arzt gehen?

Bedenken Sie andererseits, der Arzt verdient nicht an gesunden Menschen sondern an kranken Menschen. Aber, wie man sieht ist das System krank welches genau diese Arztbesuche fordert und fördert, gleichzeitig aber bemängelt das Diese zu häufig sind.

„Wunderbare Statistiken“

Andererseits sagen diese Statistiken nichts über die Menschen aus welche die 10 Euro Praxisgebühr gar nicht bezahlen können. Das sind dann die Langzeitpatienten die erst dann zum Arzt gehen wenn nichts mehr geht …  weiter lesen