Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Drucken

Patienten kennen ihre Rechte nicht

am . Veröffentlicht in Gesetzliche Krankenkasse

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Gerne geben wir weitere Auskünfte und beantworten Ihre Fragen.

Patientenrechtegesetz

Tausende Ablehnungen vom MDK, im Auftrag der Gesetzlichen Krankenkassen, um sparen zu können? Schimpfen alleine ist aber nicht der Weg um zu seinem Recht zu kommen. Das Patientenrechtegesetz muss für den GKV-Versicherten ein Pflichtlektüre sein. Die wenigsten Bürger und GKV-Versicherten / Patienten kennen dieses Gesetz.

Wegweiser durch den Gesetzesdschungel

Viele GKV-Versicherte sehen sich einem Wust von Gesetzen gegenüber, welche sie weder kennen noch verstehen. Außer den Patientenrechten gibt es den Patientenbeauftragten. 2004 wurde dieser geschaffen. Er soll die Rechte der Patienten und Belange der Patienten wahrnehmen. Mit diesem Patientenbeauftragten sollen die Interessen der Patienten vertreten werden. JEDER BÜRGER kann sich an diesen Patientenrechtebeauftragten wenden. Das SGB (Sozialgesetzbuch 1 bis 12) regelt die Sozialversicherungen in den Büchern I bis XII

Wegweiser für Patienten und Bürger

Wer seine Rechte als Patient kennt, der kann sie auch wahrnehmen. Viele geben sich mit einer Ablehnung „zufrieden“ und schimpfen weiter. Die Wenigsten lege sich mit dem MDK oder ihrer Krankenkasse an. Auf der anderen Seite sind die Bürger, wenn es um Streitigkeiten geht, nicht so kleinlich. Sobald „der Staat“ ins Spiel kommt wird der Bürger und Patient plötzlich „handzahm“.

Der Wegweiser