Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Pflegeversicherung

Drucken

Pflegestufen überprüfen lassen

am . Veröffentlicht in Pflegeversicherung

Bewertung:  / 6

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Pflegeversicherung und unterbreiten Ihnen verschiedene Angebote den Pflegetarifen zur privaten Pflegeabsicherung.

Leistungen aus der Pflegeversicherung steigen

Ab 2015 sollen Pflegebedürftige 4% mehr Leistungen erhalten. Eine Überprüfung der, noch geltenden ,Pflegestufen kann für die Pflegebedürftige mehr Geld bringen. Die Einstufung in eine höhere Pflegestufe kann von den Angehörigen formlos, bei der zuständigen Pflegekasse, beantragt werden.

MDK muss prüfen

Mehr Geld aus der Pflegekasse? Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK), welcher für die Gutachten zur Pflegeeinstufung verantwortlich ist, muss dieser Forderung der Angehörigen nachkommen. Allerdings sollten sich die Pflegebedürftigen und die Angehörigen auf den Besuch des MDK sorgfältig vorbereiten. Das Pflegetagebuch ist eine wertvolle Hilfe.

Widerspruch ist möglich

Ob der MDK immer so „neutral und unabhängig“ begutachtet mal dahingestellt. Pflegebedürftige wie deren Angehörige oder Betreuer können innerhalb eines Monat Widerspruch einlegen, falls der Bescheid nicht schlüssig und logisch erscheint. Mit einem einfachen Schreiben an die zuständige Pflegekasse wird dann ein neues Gutachten erstellt.

Umwandlung von Pflegestufen in Pflegegrade

Gesundheitsminister Gröhe will die Pflege umbauen. Bislang wird nach 3 Pflegestufen eingeteilt. Das soll sich bis 2017 ändern. Dann sollen die Pflegegrade den Pflegebedürftigen eine bessere Pflege und Zahlungen aus der Pflegeversicherung zu gute kommen. Ausgerichtet sollen die Pflegegrade daran werden was der Pflegebedürftige noch alleine verrichten kann.

Demenz und psychisch Krankenkasse

Beide Krankheitsbilder steigen rasant an. Die alternde Gesellschaft schafft hier neue Pflegesituationen und Probleme der Pflegeheime, bei der ambulanten Pflege und bei den Ausgaben / Leistungen der Pflegekassen. Ebenso wird die Personaldecke der Pflegekräfte immer dünner. Schon heute fehlen Tausende von Pflegekräften um den Pflegebedürftigen gerecht zu werden.


Neu Lebensformen für Alte und Pflegebedürftigen

Die ambulante wie die Pflege in Heimen wird auf Dauer und aus den unterschiedlichsten Gründen heraus nicht die einzigste Lösung bleiben können. Die (über) alternde Gesellschaft muss neu Wege gehen. Wohngemeinschaften sind schon heute in manchen Städten vorzufinden. Generationen übergreifendes Wohnen von Jung und Alt wird ebenfalls „erprobt“. Das einfache „Abgeben“ in Pflegeeinrichtungen ist sicherlich nicht das non plus ultra für die Zukunft, welche wir uns wünschen.

Pflegeneuausrichtungsgesetz

Seit 2012 ist dieses Pflege-Neu-Ausrichtungsgesetz im Sozialgesetzbuch 11 (SGB XI) verankert. Einen Stillstand, in der Anpassung der Pflegebedürftigen-Situation darf es nicht geben. Damit könnte die „Neue Pflegereform“ ein guter Ansatz sein die Pflegebedürftigkeit mit all ihren Fassetten, immer wieder neu zu prüfen und zu überdenken. Wir alle wollen lange leben, lange gesund bleiben, lange in unserer gewohnten Umgebung bleiben und lange selbstbestimmt handeln. Das die Kosten dazu auch steigen werden dürfte jedem klar sein. Frühzeitige Vorsorge kann die finanzielle Situation entschärfen um dem Wunsch auch die nötigen Finanzen folgen zu lassen.

Private Pflegeabsicherung

Ob Bahr-Pflege oder  / und eine andere private Pflegeversicherung, die gesetzliche Pflege ist und bleibt eine Teil-Kasko-Versicherung. DAS „etwas Mehr“ der oben genannten Wünsche muss privat finanziert werden. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Pflegeversicherung und unterbreiten Ihnen verschiedene Angebote den Pflegetarifen zur privaten Pflegeabsicherung.

Drucken

Rentenversicherung und Pflege

am . Veröffentlicht in Pflegeversicherung

Bewertung:  / 2

 

Pflegeversicherung muss Rente zahlen

Ist der MDK (Medizinische Dienst der Krankenkassen) doch nicht das Maas aller Dinge? Im Normalfall wird die Pflegebedürftigkeit und die Pflegestufe vom MDK festgelegt. Ist dies nicht erfolgt, so muss auf die glaubhafte und schlüssige Aussage der Pflegeperson und des Pflegebedürftigen zurückgegriffen werden. So das Hessische Sozialgericht mit Aktenzeichen: - L 1KR 72/11 -

Pflegeversicherung und Rentenzahlung

Die Pflegekasse weigerte sich die Rentenzahlungen für die Pflegeperson zu übernehmen da die angebliche Pflegebedürftigkeit (SGB XI) unter 14 Stunden pro Woche lag. Da der MDK aber die individuelle Pflegezeit und den individuellen Pflegeaufwand wie auch die Hauswirtschaftlichen Tätigkeiten nicht gesondert berücksichtigt hatte war das Pflegetagebuch der Pflegeperson ausschlaggebend.

Pflegetagebuch

Auch wenn es mühselig ist jeden Handgriff zu dokumentieren, so kann es, wie in diesem Fall weitreichende positive Folgen haben. Das Pflegetagebuch ist ein MUSS. Die Pflegeversicherung muss die Rentenversicherung für die Person welche gepflegt hat erbringen. Daraus ergibt sich die Wichtigkeit des Pflegetagebuchs.

Pflegebedürftigkeit muss individuell fest gestellt werden

Immer wieder kommt es zum Streit und zu Missverständnissen mit dem MDK. Widerspruch ist möglich und muss innerhalb von 4 Wochen nach dem Eingang des Pflegebescheids erfolgen. Hilfe gibt es bei den Sozialverbänden,den gerichtlich zugelassenen Rentenberatern und bei den jeweiligen Pflegekassen. Der einmal ergangene Bescheid zur Pflegeeinstufung, der individuellen Pflege-Aufwandszeit und der Hauswirtschaftlichen Verrichtungen ist also nicht einfach hinzunehmen.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Pflegeversicherung und den Leistungen

Die gerichtlich zugelassenen Rentenberater sind auch für das Widerspruchsverfahren zuständig. Das Vollständige Urteil lesen Sie hier.

Erbschleicher:

Wie Pflegeheime und Pflegedienste Gesetzeslücken nutzen. 250 Milliarden Euro werden derzeit pro Jahr in Deutschland vererbt. Einzelne Pflegeheime und Pflegekräfte nutzen Gesetzeslücken aus und lassen sich als Erben einsetzen. PLUSMINUS zeigt Beispiele: "Vorsicht Erbschleicher".

Drucken

Demenz, Alzheimer

am . Veröffentlicht in Pflegeversicherung

Bewertung:  / 4

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Pflegeversicherung, Pflegetarife, Bahr-Pflege und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot. Beachten Sie vor Unterschrift das Kleingedruckte, die Tarif-Inhalte.

Welt-Alzheimer-Tag

Die Angst an Demenz und Alzheimer zu erkranken ist angesichts der älter werden Menschen groß. So haben die meisten Deutschen Angst davor zum Pflegefall zu werden. Die Zukunft ist noch nicht auf diese neue Herausforderung eingestellt.

Auch junge Menschen können erkranken

Ein weiteres erschreckendes Phänomen ist das auch Menschen unter 65 Jahren an Alzheimer oder Demenz erkranken. Oft wird von den nahestehenden Familienmitgliedern, Freunden oder Arbeitskollegen die Veränderung nicht wahr genommen. Viele der Jüngeren, welche erkranken, stehen noch mitten im Berufsleben und tragen hohe Verantwortung.

3 mal so viele Demenzerkrankungen bis 2050

Heute, im Jahr 2013, sind ca. 1.4 Millionen Menschen bereits mit dieser Erkrankung pflegebedürftig. 2/3 werden zu Hause gepflegt. In 37 Jahren werden es rund 4,2 Millionen Menschen sein. 1/3 der Demenz-Erkrankten ist dann schon über 90 Jahre alt. Dazu kommen die Menschen welche auf Grund von anderweitigen Erkrankungen oder Unfällen pflegebedürftig sind. Hier ist Pflegebedürftigkeit keine Frage des Alters. Jedes heute geborene Kind wird Schätzungen nach ca. 100 Jahre alt.

Prävention und Medikamente

Gesunde Ernährung, Sport und Gehirntraining sind sicherlich gute Voraussetzungen um dieser Erkrankung entgegenzuwirken. Früherkennung ist ein weiterer Weg um mit den zur Zeit vorhandenen Medikamenten den Krankheitsverlauf Aufzuschieben und zu verlangsamen. Medikamente der Heilung gibt es derzeit noch nicht.

Neue Lebensformen, neue Wohnformen

Die meisten Familien welche ihre Demenz erkrankten Familienangehörigen zu Hause pflegen sind am Rand der Belastbarkeit angekommen. Erfordert solch eine Betreuung doch meistens eine 24 Stunden „Aufsicht“. All die „Maßnahmen“ der Politik und Gesundheitsminister Verkennen (bis jetzt) die Tragweiten der zukünftigen Pflegesituation.

Neue Lebensformen im Alter

Es muss zwangsläufig über neue Lebensformen nachgedacht werden. Pflegeheime, Tagespflege, Wohngemeinschaften, Mehr-Generationen-Häuser, Ausbau der Ambulanten-Pflege, - mehr Pflegekräfte – werden damit ebenfalls zwingend nötig.


Pflegeversicherung

Die gesetzliche Pflegeversicherung und die Bahr-Pflege werden auch im Zukunft nicht ausreichen um die finanziellen Belastungen zu decken. Dazu muss ein Pflegetagegeld, das zusätzlich abgeschlossen wird, mit eingerechnet werden. Obwohl die Deutschen sich vor Alzheimer, Demenz und der Pflegedürftigkeit fürchten ist das Kapital Pflegeversicherung kein Thema zur Absicherung. Der Staat wird es nicht richten.

Pflegekräftesuche im Ausland

Schon heute fehlen rund 40.000 Pflegekräfte um die jetzige Pflegesituation um nicht zusagen Misere abzudecken. Die Pflegezukunft sieht damit erschreckend aus. Die Bezahlung der Pflegekräfte muss dringend verbessert werden. Auch steht die Qualität der Pflege generell auf dem Prüfstand. Die Überbelastung der Familienangehörigen wie auch des Pflegepersonals muss in den Fokus der Politik und Pflegeversicherung rücken.

Alles eine Frage von Geld

Schon heute sind gute Heimplätze (fast) nicht bezahlbar. Die Beitraganhebung der Pflegeversicherungsbeiträge wird unausweichlich sein. Die private Pflegezusatzversicherung ebenfalls. Pflegebedürftig und „Endstation Ausland“ kann wohl nicht die Lösung sein. So muss diese Eigenverantwortung, einhergehend mit der eigenen Selbstbestimmung, Hand in Hand gehen.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Pflegeversicherung, Pflegetarife, Bahr-Pflege und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.
Beachten Sie vor Unterschrift das Kleingedruckte, die Tarif-Inhalte.

Drucken

Pflege im Akkordtempo, Pflegemissstände

am . Veröffentlicht in Pflegeversicherung

Bewertung:  / 5

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Pflege und der Absicherung der biometrischen Risiken. Tel: 030-41402870 / 033436-376393 / Kontaktformular. Widersprüche zur Einstufung stehen die gerichtlich zugelassenen Rentenberater / Sozialversicherungsberater gerne zur Verfügung.

Der MDK und die Pflegestufen

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"(?) Artikel 1 Grundgesetz.

Gilt das auch in der Pflege? Der Medizinische Dienst der Krankenkassen, kurz MDK genannt, ist das Maß aller Dinge wenn es um die Einstufung der Pflegestufen geht. Oftmals wissen die betroffenen Familien aber nicht das der zugestellte (abgelehnte) Bescheid nicht das Maß aller Dinge ist.

1 Minute für den Toilettengang

Jeder gesunde Mensch wäre Olympiareif gäbe es diese Disziplin wirklich. Was erwartet der MDK hier von einem pflegebedürftigen Menschen und den Pflegekräften? Lesen Sie hierzu „Missstände der Pflege“. Dieses aufgezeichnete Szenario ist kein Einzelfall sondern gängige Praxis. 1,2 Millionen Menschen werden von ihren Angehörigen gepflegt.

Morgen kann es Jeden treffen

Pflegebedürftigkeit hat nicht nur etwas mit der älter werdenden Generation zu tun. Unfälle und Erkrankungen sind tägliche Begleiter unseres Lebens. Auch wenn sich prozentual mehr die älteren Menschen pflegen lassen müssen, belegen Statistiken das ca. 120.000 Kinder bereits Invaliden mit mehr oder weniger Pflegebedarf sind. Neben den professionellen Pflegekräften bleibt die Restpflegezeit der Pflegebedürftigkeit an der Familie, überwiegend den Frauen hängen.

Was die Politik verspricht

Immer wieder werden Reformen versprochen. Was dabei heraus kommt sind Reförmchen die keiner Familie, keinen Pflegekräften weiter helfen. Die hochgelobte Bahr-Pflege (Wartezeiten) ist sicherlich gut gemeint aber nicht kosten-deckend wenn man den tatsächlichen finanziellen Aufwand und die finanziellen Einbußen der Familien näher betrachtet.

Frauen verzichten auf eigenes Einkommen und damit eigene Rente

Die Pflegeversicherungen sparen auf Kosten der Betroffenen. Der Anschein das nach Kassenlage entschieden wird drängt sich hier zunehmend auf. Ist der MDK nur der Handlanger der Politik und Krankenkassen? Von der Hand zu weisen ist das nicht. Da hat auch die 2 jährige Pflegeauszeit von Kristina Schröder nichts genutzt.

Höhere Pflegebeiträge oder private Absicherung

Beides wird nicht ausbleiben. Wie in der Altersvorsorge und der gesetzlichen Rente wird es ein 3 Säulensystem geben um die Pflegekosten zu decken.

Gesetzlich Pflegeversicherung - Bahr-Pflege - private Pflegeversicherung

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Pflege und der Absicherung der biometrischen Risiken. Für Widersprüche zur Einstufung stehen die gerichtlich zugelassenen Rentenberater / Sozialversicherungsberater gerne zur Verfügung.

Drucken

Behindert, wenig Chancen am Arbeitsmarkt

am . Veröffentlicht in Pflegeversicherung

Bewertung:  / 1

 

Krankenversicherung und Behinderte

Generell gilt das Kinder mit einer Behinderung unbegrenzt bei Ihren Eltern kostenfrei in der Familienversicherung versichert bleiben. Vorausgesetzt das das Kind außer Stande ist selber für seinen Unterhalt zu sorgen.

Krankenkassen versuchen das zu ändern

Das Sozialgericht Dortmund, mit Aktenzeichen S 39 KR 490/10 vom 27. Juni 2013, hat das Ansinnen der Krankenkasse eine klare Absage erteilt. Hier ging es um ein geistig behindertes Kind, das mit erreichen des 27. Lebensjahrs aus der Familienversicherung raus sollte.

Die Krankenkasse argumentierte das das Kind eine leichte Tätigkeit ausüben könne und das, wenn es zum Lebensunterhalt nicht reiche ja „Aufstocken“ könne.

Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen

Das der Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen, gleichgültig ob körperlich, geistig oder mit beiden Behinderungen äußerst schwer ist eine Anstellung zu finden, dass musste hier vom Sozial-Gericht besonders hervorgehoben werden.

Anspruch auf lebenslange kostenlose Familienversicherung

Geregelt ist das im Sozialgesetzbuch 5/ § 10 Absatz 2 Nr. 4 SGB V. Da diese Urteil von Landessozialgericht Dortmund ergangen ist, kann davon ausgegangen werden, dass Eltern in anderen Bundesländern ebenfalls den Klageweg beschreiten müssen.

Fachliche Hilfe gibt es bei Rechtsanwälten für Sozialrecht oder bei den gerichtlich zugelassenen Rentenberaten (Prozessagenten).

Sozialgesetzgebung und keiner versteht es

Viele oder die meisten Gesetze sind für den Bürger nicht „lesbar“, eben Amtsdeutsch. Daher geben sich viele Menschen auch mit einer Ablehnung oder einer Absage „zufrieden“. Wir sollten aber davon ausgehen das auch da nur Menschen sitzen die Fehler machen.

Einen fachkundigen Rat einholen ist oftmals billiger als auf einer zustehenden Leistung zu verzichten.

Rentenbescheide prüfen lassen

Jeder 3. Rentenbescheid ist nicht richtig berechnet. Oftmals liegt das aber gar nicht an der Rentenversicherung sondern an fehlenden Nachweisen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und helfen weiter.

Siehe auch: Schwerbehindert aber keine gesetzliche Rente

Doris Duebbert