Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Drucken

Unisex-Tarife sind umgesetzt

Geschrieben von dorisdübbert am . Veröffentlicht in Pressemappe

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

 

Komplett neu Tarifwelt?

Nicht immer hält ein Tarifinhalt das was die Tarifüberschrift verspricht. Schaut man sich die Werbung genauer an, so wird mit "billig, billiger am aller billigsten geworben. Aber gerade in den Tarifinhalten zeigt sich das billig dann schnell teuer werden kann. Dabei solle man immer bedenken, das die Absicherung sogenannten biometrischen Risiken, die Sicherung der Existenz für den  Versicherungsnehmer bedeutet.

Glaubt man der Werbung

Der PKV-verband will gegen die Lockvogelangebote "PKV ab 59 Euro" vorgehen. Hier ist aber auch der Kunde gefragt. Das es eine solche Absicherung nicht geben kann sollte eigentlich klar sein. Was also steckt hinter derartige Lockvogelangeboten? Lead oder Adressenhändler! Diese "PKV-Vergleichsportale" suggerieren zwar billig, die Adressen der jeweiligen Interessenten werden dann X-mal weiter verkauft. Und da Leadkauf / Adressenkauf Geld kostet muss also die verkaufte Adresse dem Käufer auch Geld einbringen.

Geschlechts-neutrale Tarife

Aktenzeichen: C-236/89 Damit entschieden die EU-Richter das der "Risikofaktor" Geschlecht eine unzulässige Diskriminierung darstellt. (EuGH) So entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Bis 21. Dezember 2012 (spätestens) müssen die Versicherungen die sogenannten Unisextarife anbieten.

Die Versicherungsbranche erwartet Beitragssteigerungen

Frauen kamen beispielsweise in der Auto / KFZ-Versicherung billiger davon, weil sie weniger (schwere) Unfälle bauen. Hingegen in den Versicherungstarifen der Personenversicherung müssen sie aber bis dato oftmals höhere Beiträge bezahlen. Begründet wurde das mit der längeren (statistischen) Lebenserwartung. Beispielsweise in der privaten Rentenversicherung, Krankenversicherung, etc.

Schluss mit den Geschlechtsunterschieden

Belgische Richter hatten den Europäischen Gerichtshof (EuGH) um eine Entscheidung gebeten. Die Begründung war; diese Unterschiede verstoßen gegen das Gleichbehandlungsgesetz und die EU-Gleichstellungsrichtlinien. Bereits seit 2004 ist dieses Gesetz in Kraft. Eine Überprüfung der Umsetzung erfolgt nach 5 Jahren. Jetzt ist also Schluss mit der Ungleichbehandlung.
Keine Regel ohne Ausnahmen

Diese sogenannten Ausnahmen müssen aber begründet werden. Dennoch solle das Ziel der Gleichstellung nicht unterlaufen werden.

DAS Netzwerk Dübbert u. Partner

Erfahren Sie von den Experten ob Sie wirklich umfassend privat Kranken versichert sind. Sind Sie sicher das das versichert ist was Sie gewollt haben? oder ist es das was Ihrem Versicherungsvertreter die meiste Provision gebracht hat?
Sie suchen Kompetenz für die private Krankenversicherung, Krankengeldversicherung, Krankentagegeldversicherung, Pflegeversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Dienstunfähigkeitsversicherung oder einer Dread Disease Versicherung, private Rentenversicherung, Altersvorsorge?

Gern überprüfen die Experten der Fachbereiche Ihre bestehenden oben genannten Versicherungen auf Aktualität und Ergiebigkeit, Nachhaltigkeit im Preis-Leistungs-Verhältnis und Tarifinhalte. Sie haben eine Gesundheit und eine Arbeitskraft und Sie gehen auch nur einmal in Rente, dies alles gilt es zu schützen.