Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Drucken

Versicherungsmakler, Beratung, Haftung

am . Veröffentlicht in Pressemappe

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

 

Warum eine Beratung beim Versicherungsmakler?

Viele Verbraucher, da sie sich mit dem Versicherungsverlauf erst gar nicht auseinander setzen, ist auch der Vorteil bei einem Versicherungsmakler Kunde zu sein nicht bewusst.  Anders als die Vertreter und Bankberater haftet der Versicherungsmakler selber für die Versicherungsberatung. Damit wird er also nach besten Wissen und Gewissen seine Beratung so ausrichten das der Verbraucher die bestmögliche Absicherung zu seiner Lebenssituation und Familiensituation bekommt.

Die Vermögensschadenversicherung, welche jeder Versicherungsmakler nachweisen muss, kann nach mehreren Versicherungsfällen dem Makler kündigen. Das bedeutet das er dann entweder eine Neue findet (was fast unmöglich ist) oder seine Versicherungsmakler-Tätigkeit aufgeben muss. Demzufolge wird er sich seiner Verantwortung und seinem Beratungsauftrag als ordentlicher Kaufmann gerecht werden.

Aufsicht und Kontrolle?

Viel wird über die Versicherungsaufsicht und Finanzaufsicht debattiert und geschrieben. BaFin als Oberaufseher, der Verbraucherschutz und die diversen „Verbraucherschützer“ haben eines gemeinsam; es sind mehr oder weniger zahnlose Tiger. Wurde jetzt versucht die Provisionsjäger und die Exzesse in ihre Schranken zu verweisen, so ist die gesamte Rechtsprechung mehr als fadenscheinig und halbseiden.

Ein Beispiel dazu wäre die Frage wer die Haftung bei den Versicherung-Vergleichsrechnern übernimmt. Diese „Rechner und Vergleichsprogramme“ können auf jeder Homepage ohne Qualifikation und Nachweis der Sachkundeprüfung  als sogenannte Affilinet eingebunden werden. Hat der Verbraucher einen Schaden durch diesen Onlineabschluss, weil er aus Unkenntnis falsche Angaben oder falsche Häkchen gesetzt hat, so ist das eben die Sache des Verbrauchers.

Verlorener Versicherungsschutz, verzockte Geldanlagen

Versichert ist die Leistung die abgeschlossen wurde und nicht was Prospekte und Verkaufsaussagen beinhalten. Ein Beispiel dazu wäre das eine BU (Berufsunfähigkeitsversicherung) eine Beitragsfreistellung bei BU sein kann aber keine Leistung erbringt oder das eine monatliche Rente gezahlt wird. Der Verbraucher „hört“ BU und schon glaubt er gut versichert zu sein. Der „Irrtum“ stellt sich aber erst dann raus wenn der Leistungsfall, also der Schadensfall eintritt.

Risikolose“ Altersvorsorge? Was erzählt wird und was wirklich in den Anlagebedingungen steht, das trennt oft Welten. Vieles klingt gut und ist dem Wunsch des Kunden gezollt, weil Er das ja hören will.

Keiner ließt das Kleingedruckte

Dann kommt das böse Erwachen und der weg zum Rechtsanwalt ist vorprogrammiert. Ein Beispiel dazu sind die Kredit-finanzierten Renten. Steuern sparen klingt immer gut? Heute beschäftigen sich Anwaltskanzleien und Gerichte mit den Altersvorsorge.

Schiffsfonds, Medienfonds, Immobilienfonds, und andere „Konstrukte“  der Altersvorsorge haben so manchen Verbraucher in den Ruin getrieben. Daran sind Produktgeber, Banken, Vertriebe und Verkäufer gleichermaßen beteiligt.

Aber auch der Verbraucher muss sich selber fragen wie es dazu kam.

Gier nach immer mehr Rendite, immer größeren Steuerersparnissen? Die Schraube lässt sich nicht unendlich nach oben drehen. Das Gleiche gilt für billig, auch hier geht die Schraube nicht unendlich nach unten. Wirkliche Beratung war gar nicht gewünscht. Bei vielen Kunden steht und stand der Produktkauf immer im Vordergrund. Produktkauf ist aber meistens eine Sackgasse. Nämlich dann, wenn die Produkte nicht zum Gesamtbild passen. Abgehoben auf ein Segment von ausschließlich Billig oder Rendite hat meistens auch die wirklichen Risikoabsicherungen ins Abseits gedrängt.

Ganzheitliche Beratung zur Lebenssituation

Da sich das Leben und damit die Situationen ständig verändern sollten auch Ihre Versicherungsverträge und Finanzanlagen diesen veränderten Situationen gerecht werden und Stand halten. Dazu muss aber auch eine durchgehende ganzheitliche Betreuung durch absolute Experten gegeben sein.

Heute hier die Beratung, morgen der Vertreter, übermorgen ist es das Produkt und nächstes Jahr ist alles Quatsch? So geht es langfristig nicht. Viel Geld wird verloren weil die Produktauswahl schlicht verkehrt war und die gesamte Lebenssituation nicht erfasst wurde sondern nur ein Produkt gekauft wurde.

Die Frage zum Schluss bleibt immer die Selbe. Wollen Sie eine finanzielle Planung die Ihre Zukunft sichert oder eine Produkt nach billigen Beitrag ohne nachhaltigen Inhalt? - Es ist und bleibt Ihre Entscheidung.