Kontakt

Dübbert & Partner DAS Netzwerk, Überprüfung vom Experten: PKV, BU, Krankengeld, Krankentagegeld, Pflegeversicherung, Absicherung der biometrischen Risiken, im Preis-Leistungsverhältnis, prüfen von Versicherungsbedingungen, Fachanwälte, Rentenberater.

! Diese Domain steht zum Verkauf ! Anfragen:

Beiträge

Drucken

Was wenn die Krankenkasse Leistungen ablehnt

am . Veröffentlicht in Pressemappe

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

 

Alles geregelt, - ja aber

Immer wieder kommt es vor das beantragte Leistungen von den Krankenkassen, Rententrägern abgelehnt werden. Das betrifft sowohl die Leistungen der Krankenkassen als solches als auch die Pflegeversicherung, als auch die Kur-Anträge, beispielsweise Mutter (Vater) und Kind-Kuren, und so weiter. Auch Reha-Maßnahmen werden bei den gesetzlichen Rententrägern nicht immer bewilligt.

Viele Versicherten finden sich dann mit der Ablehnung ab.

Was tun bei Ablehnungen?

Generell ist erstmals die Begründung der Ablehnung zu lesen. Der Versicherte sieht sich allerdings oftmals außer Stande das Amtsdeutsch richtig zu interpretieren. Daraus folgt, das die Ablehnung "kommentarlos" hingenommen wird.

In dem gestern (11.06.2013) ausgestrahlten Bericht von Frontal 21 wurde ein drastisches Beispiel einer Ablehnung ausgestrahlt. Der Konsens dazu "zu teuer". Hier können Sie den Bericht ansehen. Hier wird auch deutlich das es sich nicht immer um "alte Menschen" handelt. Pflegebedürftigkeit ist eben keine Frage des Alters.

Pflegeversicherung, Pflegestufen, das Recht

Keine Ablehnung muss widerspruchslos hingenommen werden. Die Vermutung das nach Kassenlage entschieden wird liegt nahe. Ebenfalls die Vermutung das die Versicherten "weich gekocht werden sollen" bis sie aufgeben, kann nicht von der Hand gewiesen werden.

Recht haben und Recht bekommen ist oft eine Frage von Durchhaltevermögen und dem richtigen Rechtsbeistand. Eine Rechtsschutzversicherung mit dem Vertragsinhalt "Sozialversicherungsrechtsschutz" kann die Kosten minimieren.

Seit 1989 kämpft die DGVP

Lesen sie den folgenden Artikel. Zu Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Die DGVP informiert. Wir wollen mit dieser Reihe auf konkrete Fragen der Bevölkerung eingehen, Situationen aus dem alltäglichen Umgang mit dem Gesundheitswesen erklären, Hintergründe und Konsequenzen aufzeigen. Haben auch Sie eine konkrete Frage? Gerne nehmen wir Ihr Thema auf!

Wir beschäftigen uns heute mit dem Thema "Was tun, wenn die Kasse ablehnt?"

Seit 1989 kämpft die DGVP - als unabhängiger, gemeinnütziger Verein - für ein effektiveres, besseres und bezahlbares Gesundheitssystem in Deutschland, das Bürgern und allen Akteuren im Gesundheitswesen zu Gute kommt. Ein Kampf, in dem "dicke Bretter gebohrt werden müssen" - denn hier stehen sich viele gegensätzliche Interessen im Weg und verhindern ein für alle Beteiligten effektives Gesundheitswesen. Heute ein Thema, das für unsere Zukunft immer wichtiger wird: die Kranken- oder Pflegekasse lehnt einen Antrag auf Leistung ab.